1. Für wen gelten diese Geschäftsbedingungen?

1.1 Diese Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche zwischen Ihnen und uns abgeschlossene Verträge.

1.2 Die vorliegenden AGB richten sich an Verbraucher wie auch an Unternehmer. Verbraucher sind natürliche Personen, die das Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließen, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die bei Abschluss des Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handeln.

2. Mit wem und wie kommt der Vertrag zustande? Wird der Vertragstext gespeichert? Welche Schlichtungsmöglichkeiten gibt es?

2.1 Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit

Long Long
Marienplatz 16

50676 Köln

2.2 Das Zustandekommen eines Vertrages kommt unter den Bedingungen zustande. Insbesondere gilt:

2.2.1 Der Kaufvertrag kommt mit Zugang der Ware beim Kunden zustande.

2.2.2 Das Zustandekommen des Vertrages richtet sich nach der Art des Angebotes bei misterlong.de. Sie legen einen Artikel durch Klicken auf den Button "in den Einkaufswagen" unverbindlich in ihren virtuellen Einkaufswagen.

Wenn Sie den Inhalt Ihres Warenkorbs einsehen möchten, klicken Sie auf das Symbol für den Einkaufswagen, welches sich während des gesamten Aufenthalts bei misterlong.de immer oben rechts befindet - und Ihnen ebenfalls die Anzahl der ausgewählten Produkte anzeigt.

Durch Klick auf "zur Kasse gehen" wird die Bestellung abgeschlossen. Der Kaufvertrag kommt mit Zugang der Ware beim Kunden zustande.

2.2.3 Bei der Bestelloption "In den Einkaufswagen legen" kann in der Eingabemaske des virtuellen Einkaufswagens die Bestellung vor dem Absenden ("zur Kasse gehen") korrigiert werden. Alternativ können Sie auch auf die Zurück-Taste Ihres Browsers geklickt werden, um Eingabefehler zu korrigieren.

2.3 Der Käufer erhält unverzüglich nach dem Eingang der Bestellung auf elektronischem Wege eine Bestätigung.

2.4 Die für die Abwicklung des Vertrages zwischen Ihnen und uns benötigten Daten werden von misterlong.de unter der Rubrik "Mein Konto" für eine Dauer von 60 Tagen gespeichert und können durch den Käufer unter der Rubrik "Wo ist meine Bestellung?" eingesehen werden. Eine weitergehende Speicherung des Vertragstextes durch den Unternehmer findet nicht statt.

2.5 Die Europäische Kommission hat gem. Art. 14 Abs. 1 ODR-VO eine Plattform zur Beilegung von Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Online-Händlern eingerichtet. Es handelt sich hierbei um die sog. OS-Plattform. Um auf die Plattform zu gelangen, nutzen Sie bitte den folgenden Link: http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Wir weisen darauf hin, dass für Verkäufer keine Verpflichtung zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle besteht. Wir nehmen nicht an einem Streitbeilegungsverfahren im Sinne des Verbraucherstreitbeilegungsgesetzes (VSBG) teil und können Ihnen die Teilnahme an einem solchen Verfahren leider auch nicht anbieten.

3. Welche Preise, und Zahlungsbedingungen gelten?

3.1 Es gelten die Preise, die zum Zeitpunkt der Bestellung auf unserer Internetseite dargestellt wurden. Eine Korrektur offensichtlicher Irrtümer bleibt vorbehalten.

3.2 Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer (derzeit 19%) und sonstige Preisbestandteile. Hinzu kommen etwaige Versandkosten, die – soweit sie anfallen – in der Bestellübersicht angegeben werden.

3.3 Sie haben die Möglichkeit der Zahlung mit den im Bestellprozess genannten Zahlungsmitteln.

3.4 Haben Sie die Zahlung per Vorkasse gewählt, so verpflichten Sie sich, den Kaufpreis unverzüglich nach Vertragsschluss zu zahlen. Bei der Zahlungsmethode „Überweisung“ ist die Gesamtsumme (Kaufpreis zzgl. Liefer- und Versandkosten) auf das Konto zu überweisen, welches in unserer Bestätigungsemail mitgeteilt wird.

3.5 Soweit wir per Nachnahme liefern, tritt die Fälligkeit der Kaufpreisforderung mit Erhalt der Ware ein.

4. Wie kann ich meinen Vertrag widerrufen?

Das Widerrufsrecht steht Verbrauchern zu. Der Vertrag kann dabei nach den in der Widerrufsbelehrung wiedergegebenen Bedingungen widerrufen werden. Zur Ausübung des Widerrufs können Sie das der Widerrufserklärung angehängte Muster-Widerrufsformular verwenden.                                       

5. Wann ist das obenstehende Widerrufsrecht ausgeschlossen?

Das obenstehende Widerrufsrecht besteht nicht bei solchen mit uns geschlossenen Verträgen, die Waren betreffen, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

6. Welche Liefer- und Versandbedingungen gelten?

6.1. Die Ware wird spätestens am Folgetag des Zahlungseingangs auf unserem Konto versendet.

6.2 Für Verbraucher gilt:

6.2.1 Mit der Übergabe der Kaufsache geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware auf den Verbraucher über. Dies gilt auch für den Versendungskauf. Ab dem Zeitpunkt, in dem sich der Verbraucher im Annahmeverzug befindet, wird die Übergabe fingiert.

6.2.2 Es wird gebeten, offensichtliche Material- oder Herstellungsfehler gelieferter Ware unmittelbar gegenüber uns oder dem Mitarbeiter des Transporteurs, der die Ware liefert, zu reklamieren. Die Versäumung dieser Rüge wirkt sich auf gesetzliche Ansprüche des Verbrauchers nicht aus.

6.3 Für Unternehmer gilt:

6.3.1 Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware geht mit der Übergabe an den Unternehmer selbst oder eine empfangsberechtigte Person über. Beim Versendungskauf ist maßgeblicher Zeitpunkt die Auslieferung der Ware an eine geeignete Transportperson.

6.3.2 Rücksendungen erfolgen auf Gefahr des Unternehmers und frei Haus an unsere vorgenannte Geschäftsadresse. Anfallende Kosten für Rücksendungen trägt der Unternehmer. Dies gilt nicht für den Verkauf neu hergestellter Sachen.

6.3.3. Der Unternehmer hat offensichtliche Mängel der Ware unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen, schriftlich mit dem Rücksendebegleitschein anzuzeigen. Die Frist beginnt mit Erhalt der Ware. Zur Wahrung der Frist ist die rechtzeitige Absendung der Mängelanzeige ausreichend. Kommt der Unternehmer der Mängelanzeigepflicht nicht nach, gilt die Ware hinsichtlich des Mangels als genehmigt.

7. Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an sämtlichen von uns gelieferten Waren bis zur Bezahlung (bei Unternehmern: bis zur Bezahlung unserer gesamten Forderungen aus der Geschäftsverbindung) vor.

8. Welche Gewährleistungsrechte habe ich?

Es gilt die gesetzliche Gewährleistung, soweit nicht etwas anderes bestimmt ist.

9. Welche Haftungsbestimmungen gelten?

9.1 Nach den gesetzlichen Bestimmungen haften wir uneingeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen sowie für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung sowie Arglist beruhen. Darüber hinaus haften wir uneingeschränkt für Schäden, die von der Haftung nach zwingenden gesetzlichen Vorschriften, wie dem Produkthaftungsgesetz, umfasst werden sowie im Fall der Übernahme von Garantien.

9.2 Für solche Schäden, die nicht von Ziffer 9.1 erfasst werden und die durch einfache oder leichte Fahrlässigkeit verursacht werden, haften wir, soweit diese Fahrlässigkeit die Verletzung von Vertragspflichten betrifft, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen (sog. Kardinalpflichten). Dabei beschränkt sich unsere Haftung auf die vertragstypischen vorhersehbaren Schäden.

9.3 Im Falle leicht fahrlässiger Verletzungen solcher Vertragspflichten, die weder von Ziffer 9.1 noch 9.2 erfasst werden (sog. unwesentliche Vertragspflichten) haften wir gegenüber Verbrauchern – dies begrenzt auf die vertragstypischen vorhersehbaren Schäden.

9.4 Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen.

10. Schlussbestimmungen

10.1 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Verbrauchern, die den Vertrag nicht zu beruflichen oder gewerblichen Zwecken abschließen, gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

10.2 Die Bestimmungen des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (UN-Kaufrecht) finden keine Anwendung.

10.3 Vertragssprache ist Deutsch.

10.4 Sind Sie Unternehmer und haben Sie keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder sind der Wohnsitz oder der gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag Köln.